Übungsleiter für fernöstliche Kampfkünste

ULZertifikatEnde März konnte unser Obmann die sechs tägige Ausbildung zum Übungsleiter für fernöstliche Kampfkünste mit gutem Erfolg abschließen.

Die Ausbildung teilte sich in theoretische und praktische Unterrichtsfächer.

Die spartenübergreifende Ausbildung beinhaltet im theoretischen Teil Didaktik (Systematisierung von Lehrinhalten, kampfsportspezifische Trainingslehre), Methodik (effiziente und zielorientierte Trainingsmethoden, Planung und Aufbau einer Unterrichtseinheit), Pädagogik (Ziele und Grenzen des Kampfsports, Sicherheit im Training), Erste Hilfe (zusätzlich auch japanische Erste Hilfe Maßnahmen) sowie Anatomie, Trainingslehre, Bewegungslehre und Notwehrrecht.

Der praktische Teil umfasst in spartenübergreifenden Unterrichtseinheiten vor- und nachbereitende Übungen (inkl. Fallschule), spezifische Mobilisierung und Bewegungslehre für Kampfsportler, ergänzende Trainingsmaßnahmen sowie das Organisieren und Beaufsichtigen von Übungen (Lehrauftritt).

Da es in Zukunft nötig sein wird, solch ein Zertifikat vorweisen zu können, sind wir natürlich stolz dass unser Trainer zu den ersten Teilnehmern in Österreich zählt der diese Ausbildung erfolgreich absolviert hat.

Herzliche Gratulation!